Bulls siegen im Penaltyschiessen

Veröffentlicht: 23. Dezember 2014 von cbaeriswyl in Saison 2014/2015, Spielbericht
Schlagwörter:

Die Düdingen Bulls zeigten sich gestern Nachmittag gegen Sion lange zu wenig kaltblütig im Abschluss. Im letzten Drittel nutzten die Sensler ihre Chancen, holten einen Zweitorerückstand auf und siegten im Penaltyschiessen.

Nach der knapp gewonnenen Partie bei St-Imier vom Freitag gab es gestern Nachmittag in Düdingen nochmals einen Leckerbissen 1.-Liga-Eishockey zu sehen. Knapp 500 Zuschauer bildeten dabei die gelungene Kulisse. Tatsächlich zeigten sowohl die Düdingen Bulls wie auch die Gäste aus Sion ein schnelles und technisch sehr gutes Spiel. Einzig die Chancenauswertung der Gastgeber liess lange Zeit zu wünschen übrig. Schon im Startdrittel besassen die Einheimischen mehr Spielanteile und erarbeiteten sich auch einige gute Abschlussmöglichkeiten. Doch ein guter gegnerischer Goalie–aber vorab auch eigenes Unvermögen–verhinderten den verdienten Führungstreffer der Sensler.

Und vier Sekunden vor Drittelende lagen plötzlich die Walliser in Führung. Die Entstehung des Treffers war für die Düdinger allerdings äusserst unglücklich. Denn Siritsa traf aus eigentlich unmöglichem Winkel hinter dem Rücken von Hüter Waeber durch ins hohe Netz.

Mehrmals alleine vor dem Tor

Es war denn auch mehr als verdient, als Verteidiger Hayoz sich ein Herz fasste, zwei gegnerische Verteidiger aussteigen liess und den Puck zum Ausgleich in die entfernte Ecke schlenzte (27.). Danach besassen die Düdinger mehrmals alleine vor Sion-Hüter Bonvin hundertprozentige Möglichkeiten. Doch weder Catillaz (36.) noch Braaker (39.) vermochten den Puck im Tor unterzubringen. Da machten es die Gäste wesentlich effizienter: In der 36. Minute, als soeben eine Strafe gegen Düdingen abgelaufen war, und erneut nur wenige Sekunden vor Ende des Drittels, erhöhten die Walliser ohne allzu grossen Aufwand auf 1:3.

Im letzten Abschnitt versuchten die Sittener, die nur mit drei Linien angetreten waren, ganz offensichtlich, diesen Vorsprung über die Zeit zu bringen. Das gab den Düdingern mehr Raum. Im Powerplay verkürzte Zwahlen denn auch auf 2:3. Und als Düdingens Trainer Thomas Zwahlen zehn Minuten vor Ende sein Timeout nahm, war endgültig zum Schlussangriff geblasen. Herrlich schliesslich die Passfolge zum hochverdienten Ausgleich von Abplanalp über Zwahlen zu Braichet, der den Puck nur noch einzuschieben brauchte.

Die Jungen behielten die Nerven

Maic Spicher (#84) versenkt seinen Penalty.

Maic Spicher (#84) versenkt seinen Penalty.

Nachdem sich in der fünfminütigen Verlängerung wenig ereignet hatte, musste das Penaltyschiessen entscheiden. Und da trafen bei Düdingen Spicher und Perdrizat, während sich Goalie Waeber nur einmal geschlagen geben musste.

Für Bulls-Trainer Thomas Zwahlen war es ein verdienter Sieg: «Ich habe auch in der zweiten Pause noch an die Mannschaft geglaubt. Denn bis da spielten wir eigentlich gut, einzig bei der Chancenauswertung konnte ich nicht zufrieden sein.»

Dank des Sieges über den Leader verteidigte Düdingen im letzten Qualifikationsspiel seinen dritten Tabellenrang. Zwahlen zieht denn auch eine positive Bilanz aus der diesjährigen Qualifikation: «In Anbetracht der doch häufig vielen Verletzten haben wir ein sehr schönes Punktekonto.» Im Gegensatz zu letztem Jahr hätten die Jungen einen Schritt nach vorne gemacht, vermerkt er nicht ohne Stolz: «Heute liegt der Druck nicht mehr auf den Schultern einiger arrivierter Spieler. Die Jungen nehmen ihre Aufgabe ebenfalls wahr, wodurch der Druck des Torschiessens auf mehrere Schultern verteilt ist.»

Besonders in Hinblick auf die Playoffs dürfte sich diese Tatsache für Düdingen positiv auswirken. Bevor die Finalspiele ausgetragen werden, steht allerdings in der 1. Liga noch die Masterround an. Die sechs Bestklassierten der Qualifikation tragen dabei je ein Heim- und ein Auswärtsspiel gegeneinander aus. Für die Düdingen Bulls geht es am Samstag, dem 3. Januar 2015, los. Da empfangen die Sensler den HC Franches-Montagnes zum Duell.

Text: Markus Rudaz – Freiburger Nachrichten / Foto: Christian Baeriswyl / Matchdetails: Regio-League

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s