Die Düdingen Bulls stehen im Halbfinal

Veröffentlicht: 22. Februar 2017 von cbaeriswyl in Saison 2016/2017

Jonas Braichet erzielte zwei Tore und ein Assist.

Die Düdingen Bulls haben gestern Abend gegen den EHC Saastal mit 4:1 gewonnen und damit die Playoff-Viertelfinalserie mit 3:1 für sich entschieden. Matchwinner für die Sensler war Jonas Braichet mit seinen zwei Toren und einem Assist.

ES war ein hartes Stück Arbeit, bis die Düdinger in den Playoff-Halbfinal der 1. Liga einziehen konnten. Nach dem mühsam erkämpften Auftaktsieg (5:2) mussten die Bulls im zweiten Spiel der Serie auswärts eine empfindliche 0:4-Niederlage einstecken. Letzten Samstag reagierten sie darauf aber bravourös und legten mit einem souveränen 3:0-Heimsieg wieder vor, ehe sie gestern Abend den Sack endgültig zumachten. Mit 4:1 holten sich die Bulls in Saas-Grund den dritten Sieg der Best-of-5-Serie.

Braichet leitet Umschwung ein

Die Düdinger wurden auch gestern auf der offenen Eisbahn in Saas-Grund wieder hart gefordert. Die Walliser wurden ihrem zweifelhaften Ruf als hart und unzimperlich agierende Mannschaft einmal mehr gerecht und sammelten im ersten Drittel 16 Strafminuten. Trotzdem gingen sie in der 18. Minute in Führung.

Obwohl sich für Düdingen durch diesen Gegentreffer die Ausgangslage gegen die konterstarken Saastaler verschlechterte, blieben sie ihrem Game­plan treu. Die Geduld zahlte sich aus: Mit seinen beiden Treffern in der 23. und der 35. Minute kehrte Jonas Braichet das Spiel zugunsten der Gäste. Und als dann Mathieu Dousse zu Beginn des letzten Drittels auf 3:1 erhöhte – Braichet liess sich ein Assist gutschreiben –, war die Partie entschieden. Für den 4:1-Schlusspunkt sorgte Dousse mit einem Schuss ins leere Tor. Am Samstag beginnt für die Bulls der Halbfinal. Wer ihr Gegner sein wird, entscheidet sich morgen

Telegramm
Saastal – Düdingen 1:4 (1:0, 0:2, 0:2)

Saas-Grund. – 425 Zuschauer. – SR: L. Riprecht (S. Sinnathurai/J. Dumoulin). Tore: 18. J. Anthamatten (M. Burgener) 1:0. 23. Braichet (Dousse, Bertschy) 1:1. 35. Braichet (Fontana) 1:2. 22. Dousse (Braichet, Fontana) 1:3. 60. (59:36) Dousse (ins leere Tor) 1:4.Strafen: 6-mal 2 Minuten plus 10 Minuten (Capella) gegen den EHC Saastal, 3-mal 2 Minuten gegen die Düdingen Bulls.

EHC Saastal: S. Anthamatten; R. Anthamatten, Ch. Burgener, M. Burgener, Bursey, Ducoli, Summermatter; C. Andenmatten, F. Anthamatten, J. Anthamatten, Bracher, Capella, Leon Del Pedro Pera, Luca Del Pedro Pera, Gnädiger, Lorenz, Sartore, Zeiter, Zurbriggen.

HC Düdingen Bulls: Guggisberg; Bertschy, Blanchard, L. Hayoz, Progin, Thom, Zwahlen; Ayer, Baeriswyl, Braichet, Bussard, Catillaz, Dousse, Fontana, Knutti, Perdrizat, K. Roggo, Sassi, Spicher.

Die anderen Viertelfinals: Franches-Montagnes – Star Forward 3:0 (Stand 2:2). HC Sierre – Uni Neuenburg 5:2 (Stand 2:2). – Sion-Nendaz bereits qualifiziert.

Quelle: Michel Spicher / Freiburger Nachrichten

Kommentare
  1. Brülhart Marcel sagt:

    Jungs das habt ihr super gemacht, nehmt den Power mit für die nächste Runde Hopp Bulls

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s